Arzneimittellehre

Seit über 250 Jahren werden Arzneimittel geprüft und die Erlebnisse werden notiert. Alles was zu einem Arzneimittel gesammelt wurde, nennt sich Arzneimittelbild. So gibt es ein Arzneimittelbild z.B. von Alium Cepa und von Coffea cruda. Von jedem Arzneimittelbild sind Wirkungen erfasst auf den Körper, die Gefühle, die Sexualität, die geistige Verfassung, den Schlaf, die Träume und auf das Allgemeinbefinden. Über 3000 homöopathische Arzneimittelbilder sind beschrieben. Meine ausführlichste Arzneimittellehre endet auf S. 12056: in Worten= zwölftausendsechsundfünzig. (Sechs Bände des Heilmittel-Archivs von Armin Seideneder).

So kommt es, dass auch in meiner Praxis der Computer ein wertvolles Hilfsmittel geworden ist beim Finden einer homöopathischen Arznei. Nach wie vor werden neue Arzneimittel von Homöopathen geprüft, denen es ein großes Anliegen ist, möglichst vielen Menschen helfen zu können.